Herzlich Willkommen!

Das Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ wurde am 14. September 1998 gegründet – Historie. Es hat sich die Pflege des jagdlichen Musikgutes zur Aufgabe gemacht. 

Aktuell werden ca. 70 Mitglieder im Alter von 8 – 75 Jahren in verschiedenen Gruppen mit Fürst-Pless- und Parforcehorn in ES und B aus- und weitergebildet. Musikalische Leiterin ist Meike Unger.

Unser Terminplan beinhaltet Familienfeiern, öffentliche Veranstaltungen und Wettbewerbe.

 

Der Wettbewerb ist vorbei und unsere Truppe hat sich wacker geschlagen.

Beim Landeswettbewerb konnte die Gruppe A den 4. (von 10) und Gruppe G den 8. (von 11) Platz erreichen.
Beim DJV Bundeswettbewerb in Es wurde es ebenfalls der 4. (von 10) Platz.

 

Der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen war bei Gruppe A überaus erfolgreich. Dort wurde von 16 Teilnehmern der 2. Platz erreicht. Gruppe G hat sich auf den 15. Platz (von 21) geblasen.

Einige Bilder sind bereits auf der Seite kranichstein.jagdhorn-dgf.de zu sehen. Mehr folgen.

Es ist wieder soweit!

Der hessische Landeswettbewerb und der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen finden wieder auf dem Gelände des Jagdschlosses Kranichstein statt.

Wir sind bestens vorbereitet und fahren guten Mutes nach Darmstadt. Drückt uns die Daumen!

 

Es wurde eine Seite eingerichtet, auf der wir sämtliche Bilder, ggf. auch Videos, hochladen können (sofern die Zeit das zulässt ;) ).

Der Link zur Seite lautet: kranichstein.jagdhorn-dgf.de

Dort sind ebenfalls Bilder aus vergangenen Jahren zu sehen.

Die neuen Termine für das Bläserjahr 2017 sind nun einsehbar.

Wir waren am Samstag und Sonntag (21. - 22. Januar) mal wieder auf der Grünen Woche in Berlin.

Dort haben wir, wie mittlerweile üblich, auf dem DJV-Stand und auf der Showbühne diverse musikalische Beiträge zum Besten gegeben.

Aber nicht nur dort. Zwischen den "offiziellen" Auftritten sind unsere Bläser natürlich auf dem Messegelände herumspaziert, um auch andere Hallen zu sehen. So kam es, dass wir letztendlich in der Bayernhalle und auch am Stand von Liechtenstein kleine Stücke präsentieren konnten.

DGF Fuhrberg